Button_mitglied

NÜRNBERGER SPIELZEUGWEG

 

Auch wenn einige Traditionsunternehmen der Nürnberger Spielwarenbranche nicht mehr bestehen,

so ist Nürnberg doch nach wie vor die Welthauptstadt des Spielzeugs.

Dafür ist die Spielwarenmesse als größte Leitmesse der Welt genauso ein Beweis

wie das Spielzeugmuseum und die vielen großen Firmen in der Region

wie Simba Toys, Playmobil, BIG, Bruder, Herpa und viele mehr.

 

Aber auch für den Nürnberger Spielzeughandel ist die City nach wie vor ein guter Standort.

Das ist auch der Grund, warum die Innenstadtkaufleute von Erlebnis Nürnberg sich überlegt haben,

wie man Nürnberg-Besuchern die Spielzeugstadt optimal präsentieren kann.

 

 

 

 

Entwickelt wurde ein Rundweg, der am Handwerkerhof beginnt, durch die Haupteinkaufsstraßen bis zur Burg führt

und zurück durch das Burgviertel über den Trödelmarkt, den Unschlittplatz und die Färberstraße.

 

Zu den 23 Stationen gehören die großen Spielzeuggeschäfte wie Müller (an der Lorenzkirche), die Nürnberger Kaufhäuser mit ihren großen Spielzeugabteilungen.

Ebenso die Spezialisten wie z. B. Sigikid, Steiff und Eisenbahn-Dörfler. Der Weg führt auch durch die großartigen Spielzeugsammlungen der Nürnberger Museen, wie das Germanische Nationalmuseum, das Spielzeugmuseum, aber auch das Museum Industriekultur in der Äußeren Sulzbacher Str. 62

 

Weitere Mitakteure sind z.B. der Blechspielzeugladen im Handwerkerhof oder der Puppendoktor Peter Groß, dazu die Spiel- und Kinderbuchabteilungen der Buchhandlungen.
www.facebook.com/buecherkoepfe

 

So ist selbstverständlich das Nürnberger Spielzeugmuseum und die Spielzeugsammlung im Germanischen Nationalmuseum Bestandteil des Spielzeugwegs.